Entspannung – Zeit für innere Balance

Entspannung ist ein Zustand, in dem sich Körper und Geist in Balance befindet. In unserem komplexen Alltag sind wir fast kontinuierlich Spannungs- und Drucksituationen ausgesetzt. Da ist es keine leichte Aufgabe sich zu entspannen und zu schleunigen. Dabei ist Entspannung wichtig für uns Menschen. Entspannung …

… fördert die Aufmerksamkeits-, Konzentrations- und Gedächtnisleistung und das allgemeine Wohlbefinden …

… steigert die Lebensqualität

… fördert die Ruhe und Gelassenheit

… lässt uns den Alltag abschalten

… hilft dem Körper sich zu regulieren und Abwehrkräfte aufzubauen

… ist ein Weg zur Stressbewältigung.

 

 

Doch was tun, wenn man nicht abschalten kann und keine Ruhe findet? Ein Knopfdruck und man kann entspannen, abschalten und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen ? Weit gefehlt! Stattdessen schägt man sich allabendlich mit dem alltäglichen beruflichen und privaten Stress, den Ängsten, Sorgen und Nöten herum und schafft es nicht, sich von quälenden Gedanken zu befreien, sich zu entspannen und einzuschlafen.

Richtig entspannen ist wichtig für unser Wohlbefinden und für unsere Gesundheit. Eine kleine Auszeit, auch nur wenige Minuten täglich, kann aktuelle Spannungszustände lösen und sogar chronische Verspannungen lindern.

Die kurze Entspannung zwischendurch beseitigt zwar nicht die Ursache von Ärger, Termindruck und Kummer, hilft aber, Abstand zu bekommen und eine entspannte Haltung einzunehmen. Diese Entspannung kann auf vielfältige Weise gefunden werden.

 


Unser Tipp:

Kurz vor dem Schlafengehen sind alle Aktivitäten  hilfreich, die Ihnen helfen langsam abzuschalten und Ruhe zu finden:

  • ein gemütlicher Spaziergang
  • eine Runde Joggen
  • ein warmes Bad
  • ein Besuch in der Sauna
  • verschiedene Entspannungstechniken, wie zum Beispiel Yoga, autogenes Training, Entspannung nach Jakobson
  • aber auch ein nettes Gespräch mit unseren Nachbarn, Freunden oder unserem Partner/ unserer Partnerin.

Oft genügt es schon, wenn wir ruhen und uns mit einer Atemübung auf die Entspannung konzentrieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.